68686868Personen haben bereits unterschrieben.
Mach auch Du mit!

IKEA muss die Abholzung in Rumäniens Naturschutzgebieten stoppen!


Der Möbelkonzern IKEA besitzt über die INGKA-Gruppe mindestens 50’000 Hektaren Wald in Rumänien (das entspricht einer Fläche von über 70'000 Fussballfeldern). Dazu zählen auch Ur- und Naturwälder, die gemäss verbindlicher EU-Richtlinien als «Natura 2000»-Gebiete geschützt werden sollten. Hier leben bedrohte Arten wie Braunbären, Wölfe und Luchse. Trotzdem lässt IKEA in diesen Wäldern, beispielsweise im Schutzgebiet «Penteleu» in Zentralrumänien, intensiv Holz schlagen. Dies konnte der Bruno Manser Fonds vor Ort selbst feststellen.Helfen Sie mit, die Zerstörung der wertvollsten Wälder Europas zu stoppen und unterzeichnen Sie unsere Petition an IKEA. Der Holzschlag in Rumäniens «Natura-2000»-Gebieten und anderen schützenswerten Wäldern muss jetzt aufhören!


Zu Händen von Herrn Jesper Brodin, Präsident und CEO der Ingka-Gruppe, und Frau Jessica Anderen, CEO & CSO IKEA Schweiz


Sehr geehrter Herr Brodin, sehr geehrte Frau Anderen,

Wir sind äusserst besorgt über die Art und Weise, wie die Wälder der INGKA-Gruppe in Rumänien bewirtschaftet werden.

Wir fordern IKEA und die INGKA-Gruppe dazu auf:

1. Sämtliche Abholzung in «Natura 2000»-Gebieten oder anderen schützenswerten Wäldern der INGKA- Gruppe in Rumänien zu stoppen.

2. Die Tätigkeit Ihrer Subunternehmer und deren Waldbewirtschaftungspraktiken besser zu kontrollieren.

3. Keinerlei Holz aus «Natura 2000»-Gebieten und anderen schützenswerten Wäldern in Rumänien zu kaufen oder damit zu handeln.

Mit freundlichen Grüssen,

Hier spenden Sie für unsere Kampagne für den Schutz der letzten ursprünglichen Wälder Europas.

Danke für Ihre Unterstützung!

Online Spenden


Vielen Dank!

Bitte unterstützen Sie unser Anliegen, indem Sie Ihren Bekannten und Freunden den Link zur Petition senden und teilen Sie ihn bitte auf Facebook und Twitter. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der letzten Naturwälder Europas.